Schülerlabor Informatik - InfoSphere, Informatik entdecken in Modulen für alle Schulformen & Klassenstufen
Interaktive RWTH-Tasche
Interaktive RWTH-Tasche
Sortieren mit Waage
Ampelsteuerung
LEB--Spirale
Wegsuche
Interaktive Mode
Mikrocontroller
Geschwindigkeitsmessung
Ausstellungsstücke Informatik Enlightened
1 von 10

Feriencamps im InfoSphere

Informatik-Feriencamp für Weltverbesserer (Arduino-Feriencamp)

Lilypad

 

Mit Informatik & sogar Photonik die Welt verbessern? - Das klingt nach einer Herausforderung!

Deswegen suchen wir - immer mal wieder - kreative, kluge Köpfe (ab Klassenstufe 8), die gemeinsam mit uns in einem dreitägigen Feriencamp Ideen entwickeln, Konzepte umsetzen und anschließend das Ganze präsentieren möchten. Bei den Projekten, die ihr in Teams angehen dürft, sind euch (fast) keine Grenzen gesetzt. Es geht um eure kreativen Ideen, ob der elektrische Briefkasten, der dem Besitzer per Nachricht aufs Smartphone meldet, dass Post da ist oder Kleidung mit blinkenden LEDs, die die eigene Stimmung anzeigen oder auch eine Haushaltshilfe für Senioren, die vielleicht nicht mehr so gut sehen... Hier seid ihr gefragt! Damit ihr dies später auch umsetzen könnt, gibt es am ersten Tag eine Einführung in die Welt der Mikrocontroller-Programmierung mit Arduino. Ihr braucht also kein Vorwissen mitzubringen, aber natürlich schadet dieses auch nicht :-)

Wenn ihr gerne selbst zu Hause mit solchen Projekten starten möchtet, findet ihr hier ein paar Materialien:


Hier noch ein paar Eindrücke bereits vergangener Feriencamps im InfoSphere


 

Informatik-Feriencamp für Weltverbesserer im Januar 2015

8 kreative Projekte zur Verbesserung der Welt...

...waren das Ergebnis des ersten Feriencamps für Weltverbesserer im InfoSphere.

23 Mädels und Jungs haben die letzten beiden Tage der Weihnachtsferien damit verbracht mit Arduinos, Tastern, LEDs, Motoren, Music- und LoL-Shields verschiedene Projekte zu entwickeln und auch direkt umzusetzen, die die Welt vielleicht ein kleines Stückchen besser machen (oder zumindest spaßiger ;-). Am ersten Tag erlernten die (mehr oder weniger) Neulinge auf dem Gebiet der Mikrocontroller-Programmierung die Grundlagen vom Schalten und Programmieren der verschiedenen Sensoren und Aktoren. Nachdem der Einstieg geschafft war, ging es dann an der eigene Projekt. Und die sahen ganz schön verschieden aus... Von Autos mit 6 einzeln zu steuernden Motoren, zu Schriftzügen und keinen Mini-Spielen auf den LoL-Shields bis zu in Kleinung vernähten Schaltungen war alles dabei. Aber schaut doch am besten einfach selbst:

Einen ausführlichen Bericht gibt es auf den Seiten des BmBF.