Schülerlabor Informatik - InfoSphere, Informatik entdecken in Modulen für alle Schulformen & Klassenstufen

Arduino-Workshops im Projekt Personal Photonics

Auch in Zukunft können wir euch (Jung & Alt) Arduino-Photonics-Workshops in ganz Deutschland anbieten

"Personal Photonics" heißt ein großes Kooperationsprojekt des InfoSphere mit der Media Computing Group (Lehrstuhl i10 an der RWTH Aachen), welches vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der Fördermaßnahme "Open Photonik" innerhalb des Programms "Photonik Forschung Deutschland". Ziel in diesem Projekt ist es "Die Umgebung haptisch „sehen“ und mit Licht 3D-designen" zu können. Neben den professionellen, innovativen Lösungen, haben wir auch das Ziel, dass ihr alle selbst daran teilhaben und eure Ideen einbringen und diese austesten könnt. Weitere Infos zum Gesamtprojekt...

Dazu werden wir euch (egal ob jung oder alt) in Workshops die Grundlagen für solche schlauen Erfindungen zeigen, in dem ihr selbst Schaltungen aufbauen und Arduino-Mikrocontroller programmieren dürft. Nach dieser Einführung fallen euch sicher auch ganz schnell kreative Ideen ein, wie ihr mit Licht die Welt verbessern könnt.

Was wir als nächstes planen:

  • 25. & 26. März 2017: Maker Faire Ruhr (Dortmund)
  • 06.-10. April 2017: MNU Bundestagung (in Aachen)
  • 18.-20. April 2017: Mädels-Workshop "Informatik-Desingerin" mit Arduino Lilypads(in Aachen)
  • 27. April 2017: GirlsDay - MINT-Workshop rund um Arduinos (in Aachen)
  • 15.-16. Juli 2017: Maker Faire Bodensee (in Friedrichshafen)

Was schon vorbei ist (und ihr hoffentlich nicht verpasst habt):

  • 27.-28. Januar 2017: Buch-Projekt zum Calliope Mini (Lemiers)
  • 07. November 2016: RWTH-Wissenschaftnacht (Aachen)
  • 05. November 2016: Mini Maker Faire (Köln)
  • 29. Oktober 2016: Workshop für Lehrkräfte beim MNU-Landestagung Rheinland-Pfalz (Emmelshausen)
  • 14. Oktober 2016: Workshop für Lehrkräfte am 5. Informatiklehrertag BW (Heidelberg)
  • 07. Oktober 2016: Übergabe von InfoSphere-Kits ans FabLab (Nürnberg)
  • 01. Oktober 2016: Maker Faire (Berlin)
  • 30. September 2016: WissensNacht Ruhr (Dortmund)
  • 23.-25. September 2016: Aachen 2025 (Aachen)
  • 26. + 27. Juni 2016: Paderborner Wissenschaftstage (Paderborn)
  • 05. Juni 2016: Tag der Neugier im Forschungszentrum (Jülich)

Wer leider keine Gelegenheit findet live dabei zu sein, findet hier unser Online-Lernangebot 

"Arduino-Online-Kurs"

Berichte vergangener Aktionen:

7. November 2016: RWTH-Wissenschaftnacht (Aachen)

Einmal im Jahr öffnet die RWTH Aachen ihre Türe für alle großen und kleinen Interessierten bei der RWTH-Wisschenschaftsnacht 2016. Neben zahlreichen Physikexperimenten und spannenden Vorträgen konnten die Besucherinnen und Besucher am InfoSphere-Stand Arduino-Projekte bestaunen, die Jugendliche im InfoSphere geplant, gebaut und programmiert hatten und auch selbst ein klitze kleines Arduino-Projekt selber bauen. Neben der Sonnenblume und Geschwindigkeitsmessung war vor allem unser Eisbär Lars mit der RGB-Led in der Nase ein echte Hingucker.


5. November 2016: Mini Maker Faire (Köln)

Eine für uns ganz neue Kulisse bot sich bei der Mini Maker Faire in Köln. Diese fand nämlich mitten in der Kölner Stadtbibliothek statt. Zwischen Bücherregalen konnten alle Altersgruppe am InfoSphere-Stand die unterschiedlichen Facetten der Informatik entdecken. Während die Kids im Grundschulalter den Roboter Cubetto über sein Spielfeld steuerten konnten ältere Kids den Arduino (erstmalig auch mittels der grafischen Programmierumgebung ArduBlock) programmieren.


29. Oktober 2016: Workshop für Lehrkräfte beim MNU-Landestagung Rheinland-Pfalz (Emmelshausen)

Ganz ähnlich wie zwei Wochen vorher in Heidelberg boten wir auch in Emmelshausen (in der Nähe von Koblenz) unsere Arduino-Fortbildung für Lehrkräfte unterschiedlicher Schulformen an.


14. Oktober 2016: Workshop für Lehrkräfte am 5. Informatiklehrertag BW (Heidelberg)

In der Uni Heidelberg erwartete uns eine Gruppe engagierter Lehrkräfte, die mit uns gemeinsam unsere Fortbildung "Einstieg in die textuelle Programmierung mit Arduino" durchführen wollten. Die Lehrkräfte arbeiten in unterschiedlichen Schulen, verschiedenen Jahrgangsstufen und leicht unterschiedlichen Unterrichtsfächern (z.B. NWT - Naturwissenschaften und Technik oder auch klassisch Informatik), aber gemein haben sie alle das Interesse Arduinos in ihrem eigenen Unterricht einzusetzen. Im Workshop selbst erlernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundlagen im Umgang mit Arduinos. Sie bauten elektrische Schaltungen und programmierten diese.


07. Oktober 2016: Übergabe von InfoSphere-Kits ans FabLab (Nürnberg)

Eine ganz besondere Ehre war für uns die Übergabe der InfoSphere-Kits durch den Parlamentarischen Staatssekretär des BMBF Stefan Müller. Spannend war auch der anschließende Workshop mit Kids und auch einzelnen Eltern dieser im FabLab Nürnberg. 


01. Oktober 2016: Maker Faire (Berlin)

Immer wieder lohnend ist ein Ausflug zur Maker Faire nach Berlin. Diesmal haben wir dort einen Arduino-Workshop für alle Interessierten ab Klassenstufe 8 angeboten. Besonders gefreut hat uns die Teilnahme vieler Eltern und auch engagierter Lehrkräfte, die unsere Arduino-Ideen mit in ihre Klassen nehmen und so viele weitere Schülerinnen und Schüler erreichen.


30. September 2016: WissensNacht Ruhr (Dortmund)

Bepackt mit zwei großen Koffer haben wir uns am Freitag (30. September) auf den Weg nach Dortmund gemacht. Umrahmt von vielen Makern durften wir unseren InfoSphere-Stand aufbauen. Schon um kurz vor 4 strömten die Besucherinnen und Besucher hinein in das Dortmunder U und schlängelten sich an den verschiedenen Ständen entlang. Vor allem die vielen kleinen Gäste hatten viel Spaß bei unserer Mini-Rallye durch die Informatik. Und wer alle 5 Stationen erfolgreich gemeistert hatte, durfte sich einen unserer 3D-gedruckten InfoDots mit nach Hause nehmen.


23.-25. September 2016: Aachen 2025 (Aachen)

Drei Tage lang wurde in Aachen ein Blick in die Zukunft gewagt, genauer gesagt in das Leben und Lernen im Jahr 2025. Dabei war das InfoSphere im Themenbereich Bildung aktiv. So gab es am Freitag das "Klassenzimmer der Zukunft" in einer interaktiven Ausstellung zu bestaunen und am Samstag wurden Workshops für Kids und auch Erwachsene angeboten. Ein Teil der Ausstellung war unser Multitouch-Lern-Tisch, an dem 2 bis 4 Kids gemeinsam eines der Lernspiele ausprobieren konnten, die Studierende der RWTH Aachen in einem Software-Projekt-Praktikum programmiert hatten.


26. + 27. Juni 2016: Paderborner Wissenschaftstage (Paderborn)

Am Sonntag wurde das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF), das größte Computermuseum
der Welt in Paderborn, von zahlreichen kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern erkundet. Neben vielen anderen Ständen, konnten die Gäste am InfoSphere-Stand Technik zum Leuchten bringen. Dazu gab es mehrere Mini-Stationen. An der ersten Station haben viele Besucher-innen zum ersten mal einen kleinen Schaltkreis mit Arduino, Kabeln, Widerstand und LED selbst bauen dürfen. Anschließend konnte hier ein gegebenes Programm auf den Arduino aufgespielt werden, um die Schaltung selbst zu testen. "Ob du wirklich richtig stehst (bzw. gesteckt hast), siehst du wenn das Licht an geht." Andere Stationen beschäftigten sich mit der Farbmischung in RGB-Leds oder auch dem Programmieren mit einem Infrarot-Abstandssensor. Für die jüngeren Gästen waren Dash & Dot (siehe Foto) ganz besonders faszinierend.

Am Montag fanden zur Vertiefung verschiedene Workshops statt, diesmal speziell für die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler. Beim InfoSphere-Workshop drehte sich wieder alles rund um Mikrocontroller, Programmierung und Licht. Die Teilnehmer-innen erkundeten die verschiedenen Stationen unseres InfoSphere-Moduls "Informatik Enlightened".


05. Juni 2016: Tag der Neugier im Forschungszentrum (Jülich)

Jede Menge los war dieses Jahr beim Tag der Neugier im Forschungszentrum Jülich und auch das InfoSphere war zum ersten Mal mit dabei. Bei dem tollen Wetter und den vielen kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern sind wir ganz schön ins Schwitzen gekommen. Zum Glück befand sich unser Stand direkt unter der riesigen Palme im JuLab, dem Schülerlabor des Forschungszentrums.