Schülerlabor Informatik - InfoSphere, Informatik entdecken in Modulen für alle Schulformen & Klassenstufen
Interaktive RWTH-Tasche
Interaktive RWTH-Tasche
Sortieren mit Waage
Ampelsteuerung
LEB--Spirale
Wegsuche
Interaktive Mode
Mikrocontroller
Geschwindigkeitsmessung
Ausstellungsstücke Informatik Enlightened
1 von 10

Feriencamp zum Thema "3D-Druck" für Kids der Klassenstufen 5 bis 7

Hier ist das Motto "Die Welt so gestalten wie sie mir gefällt". Wie der Titel schon vermuten lässt, ist hier Kreativität gefragt. Es geht darum ein eigenes Produkt zu entwickeln und entsprechend zu vermarkten. Dazu durchlaufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Teams einen kompletten Produktentwicklungsprozess von der ersten Idee bis zum abschließenden Verkaufsvideo.

Das Programm sieht folgendermaßen aus:

  • Tag 1 (Christi Himmelfahrt): Als erstes zeigen wir euch wie ein 3D-Drucker funktioniert und was man damit alles drucken kann. Weiter gibt es dann eine Einführung in den Umgang mit der Software "Tinkercad", die wir später nutzen wollen um eigene 3D-Objekte zu erzeugen. Wenn soweit alle Bedingungen geklärt sind, geht es los mit eurer Produktidee. In Teams einigt ihr euch was für ein Produkt ihr für nützlich und vor allen Dingen gut zu verkaufen erachtet. Wenn der Plan steht, geht es ans Modellieren. Dies erfolgt zuerst mittels Knete, Pappe etc. Anschließend wird das Produkt in Tinkercad modelliert und abschließend kann dann der 3D-Drucker gestartet werden...
  • Da der Drucker für die vielen Produkte eine Weile braucht, sehen wir uns erst am Sonntag zum zweiten Teil des Camps wieder.
  • Tag 2 (Sonntag): Jetzt dürft ihr eure Produkte in Empfang nehmen. Nachdem das Produkt nun fertig ist, braucht ihr eine Verkaufsstrategie. Ihr fertigt ein Verkaufsvideo oder ähnliches an, um bei der abschließenden Präsentation um 15 Uhr den höchsten Preis für euer Produkt zu erzielen. Dabei ist es ganz euch überlassen wie ihr das Publikum von eurem Produkt überzeugt. Letztendlich bestimmt die Kunden, welches Produkt inklusive Präsentation am meisten überzeugt hat.

Wir sind bespannt auf eure Ideen und wie ihr das Publikum überzeugen wollt. Wir freuen uns auf euch!