Spielend Programmieren lernen mit Scratch

Schleife, Variable und co. - na, habt ihr jetzt Schweißperlen auf der Stirn?

Dann ist dieses Modul genau das Richtige für euch!

Die Katze SCRATCH (benannt nach der gleichnamigen Programmierumgebung und Programmiersprache, entwickelt vom MIT Media Lab) hilft euch dabei die Grundlagen der Programmierung kennenzulernen und eure Zweifel abzubauen. In einer ersten Phase werdet ihr zu einem von vier möglichen Experten ausgebildet, um dann in einer späteren Phase eure neu erlernten Fähigkeiten und jede Menge Kreativität einzusetzen. Ihr werdet anschließend in einer 4er Gruppe euer Expertenwissen einsetzen, um ein kleines, fantasievolles Spiel zu entwerfen und so eure erlernten Grundlagen weiter ausbauen.  

Schlussendlich sollten Schleife, Variable und co. dann kein Problem mehr darstellen!

Eure Ergebnisse präsentiert ihr dann nicht nur vor allen Workshopteilnehmerinnen und - Teilnehmern, ihr habt außerdem die Möglichkeit eure Ergebnisse im Web zu veröffentlichen.

Auf geht`s, werdet InfoSphere-Scratcher :-)

 

 

 

Noch ein paar Infos für die Erwachsenen:

Scratch (https://scratch.mit.edu/) bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, spielerisch die Welt der Programmierung für sich zu entdecken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können schnell erste fabelhafte Ergebnisse erzielen, eigene Welten gestalten, selbst gewählte Figuren steuern - so macht das Erstellen von Software Spaß. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit der Programmierumgebung Scratch, die so konzipiert ist, dass auf unterschiedlichem Niveau eigene Szenarien erstellt und programmiert werden können. Dabei werden verschiedene Figuren in frei gestalteten Fantasiewelten programmiert. Zuerst werden die Kinder zu Experten für verschiedene Programmierelemente (z.B. Schleifen oder Variablen) ausgebildet – klar, dass hier manchmal ziemlich die Köpfe rauchen. Anschließend werden Teams gebildet, die aus Experten aller Teilgebiete bestehen. Durch das gemeinsame Wissen wird dann ein kleines Spiel programmiert, was später nicht nur bei den Erstellern selbst Spaß und Ehrgeiz weckt.

Scratch bietet die Möglichkeit, spielerisch in die Programmierung einzusteigen. Die Schülerinnen und Schüler können in diesem Modul auf unterschiedlichem Niveau eigene Szenarien erstellen und programmieren. Anschließend können die Ergebnisse im Web veröffentlicht werden.

Ursprüngliche Version von: Laura Tiemann, Kathleen Hartkopf, Georg Mierau, Jan Schulz

(Quelle: Screenshot aus der Benutzeroberfläche von Scratch (https://scratch.mit.edu/) angefertigt vom InfoSphere-Team)

Hier können sich interessierte Bald-Scratcher anschauen, wie man die ersten Schritte in Scratch ganz einfach bewältigt. Wir wünschen euch super viel Spaß mit Scratch!

 

 

Dauer: 5 Zeitstunden
Vorwissen: keines
Erstellt von: Evelyn William
Materialien: Scratch - Materialien