Schülerlabor Informatik - InfoSphere, Informatik entdecken in Modulen für alle Schulformen & Klassenstufen
Interaktive RWTH-Tasche
Interaktive RWTH-Tasche
Sortieren mit Waage
Ampelsteuerung
LEB--Spirale
Wegsuche
Interaktive Mode
Mikrocontroller
Geschwindigkeitsmessung
Ausstellungsstücke Informatik Enlightened
1 of 10

Hallo liebe Lehrkräfte, Eltern und weitere Interessierte,

Soooo es ist (fast) soweit... Weihnachten steht vor der Tür und hier kommt zum Jahresabschluss der letzte InfoSphere-Newsletter in 2015. Aber kaum geht das Jahr 2015 zu Ende, startet ja auch schon das Jahr 2016. In diesem Newsletter findet ihr deshalb schon die neuen Ankündigungen für 2016.

Nachdem wir im Jahr 2015 als große Neuerung unsere Feriencamps für Weltverbesserer mittels Arduino-Mikrocontrollern (ab Klasse 8) und 3D-Drucker (Klassen 5-7) ins Leben gerufen haben, werden 2016 unsere jüngsten Besucher-innen im Fokus stehen (keine Sorge, die Feriencamps gibt es selbstverständlich weiterhin). Wir sind bereits dabei unser Angebot für die Klassenstufen 3 bis 6 kräftig auszubauen. Erste Erprobungen finden auch gleich Anfang des neues Jahres statt, also schaut euch die Infos unten an und leitet sie weiter.

Weiter gibt es zwei Aufrufe speziell für alle Informatiker-innen unter euch. 

Weiter gibt es kurze Berichte zur diesjährigen Hour-of-Code im InfoSphere wie auch zum Tag der offenen Tür.

Zum Abschluss folgt noch eine tolle Nachricht: go4IT! gewinnt Brigitte-Gilles-Preis

Hier findet ihr die Infos zu den kommenden Events:
- Feriencamp für Weltverbesserer vom 28. bis 30. Dezember 2015
- Neues Modul "Robot Karol" für Kids der Klassen 3 bis 6 (17.01.2016)
- Unser Modul Scratch bekommt eine kleine Schwester: "ScratchJR" (13.02.2016)
- Neuer go4IT!-Aufbau-Workshop: Informatik-Designerin (30.03.-02.04.2016)

Wir wünschen euch allen fantastische Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns darauf euch alle in 2016 wieder im InfoSphere begrüßen zu dürfen!
Nadine & euer gesamtes InfoSphere-Team

Feriencamp: Mit Informatik & Photonik die Welt verbessern

Noch sind einzelne Plätze frei!

Mit Informatik & sogar Photonik die Welt verbessern? - Das klingt nach einer Herausforderung!

Und da diese Herausforderung einfach riesig ist, bieten wir in den Weihnachtsferien zum vierten Mal dieses Feriencamp an.

Deswegen suchen wir neue kreative, kluge Köpfe (ab Klassenstufe 8), die gemeinsam mit uns in einem dreitägigen Feriencamp Ideen entwickeln, Konzepte umsetzen und anschließend das Ganze präsentieren möchten. Bei den Projekten, die ihr in Teams angehen dürft, sind euch (fast) keine Grenzen gesetzt. Es geht um eure kreativen Ideen, ob der elektrische Briefkasten, der dem Besitzer per Nachricht aufs Smartphone meldet, dass Post da ist oder Kleidung mit blinkenden LEDs, die die eigene Stimmung anzeigen oder auch eine Haushaltshilfe für Senioren, die vielleicht nicht mehr so gut sehen... Hier seid ihr gefragt! Damit ihr dies später auch umsetzen könnt, gibt es am ersten Tag eine Einführung in die Welt der Mikrocontroller-Programmierung mit Arduino. Ihr braucht also kein Vorwissen mitzubringen, aber natürlich schadet dieses auch nicht :-)

Das ganze findet von Montag, den 28. Dezember bis Mittwoch, den 30. Dezember 2015 jeweils von 10 - 16 Uhr statt.

Alle weiteren Informationen findet ihr hier.

Neues Modul "Robot Karol" für Kids der Klassen 3 bis 6 (17.01.2016)

Aktuell arbeiten vier Studierende der RWTH Aachen an einem neuen Modul für die Grundschule und Unterstufe. In diesem Modul dreht sich alles um den kleinen "Robot Karol". Alle Kids, der Klassen 3 bis 6, die Lust haben sind ganz herzlich eingeladen dieses neue Modul am Sonntag, den 17. Januar 2016 von 10 bis 13 Uhr mit uns zu erproben. 

Hier geht es zur ANMELDUNG.

Modul Scratch bekommt eine kleine Schwester: ScratchJR

Neben der Möglichkeit Scratch im Browser zu programmieren, wie sie im Modul "Spielend Programmieren lernen mit Scratch" verwendet wird, gibt es noch eine zweite Variante: ScratchJR (Scratch Junior). Hierbei handelt es sich um eine App für Tablets, die speziell für jüngere Kids entwickelt wurde und in diesem Modul eingesetzt wird.

Wer hat Lust die kleine Katze auf einen Spaziergang durch den Zoo zu schicken? Oder ein Wettrennen zwischen Elefanten, Katzen und Mäusen zu programmieren?
Für dieses Modul braucht ihr absolut keine Vorkenntnisse. Auch ist es gar nicht schlimm, wenn ihr noch nie mit einem Computer gearbeitet habt.

Einen ersten Testlauf gibt es am 13. Ferbuar 2016 von 10 bis 14 Uhr. Parallel dazu sind auch die "Großen" herzlich eingeladen spielend programmieren zu lernen mit Scratch.

Daher ist die Anmeldung für Kids der Klassen 4 bis 9 geöffnet. Wir freuen uns auf euch!

Neuer go4IT!-Aufbau-Workshop (30.03.-02.04.2016)

Der nächste Oster-Workshop findet vom 30. März bis 02. April 2016 im InfoSphere statt (alle Infos zu den Aufbau-Workshops). Dieser wird erstmalig mit einem neuen Konzept stattfinden, so dass (auch) alle ehemaligen Teilnehmerinnen von Basis- und Aufbau-Workshops daran teilnehmen können.

Motto: Informatik-Designerin - Ziel dieses dreitägigen Workshops ist es Klamotten/Taschen etc. mittels Arduino-Mikrocontrollern (Lilypads) zum Leuchten, Piepsen und in Bewegen bringen. Am ersten Tag machen wir gemeinsam einen Einführungsworkshop in die Arduino-Programmierung, so dass es kein Problem ist, wenn ihr Arduino noch nie gehört habt. Einzige Voraussetzung ist hier die Programmiererfahrung aus einem go4IT!-Basis-Workshop. Nach diesem Einführungstag geht es dann an eure modischen Ideen. In kleinen Teams dürft ihr also leuchtende Klamotten designen oder auch einen Hut mit Piepsern diebstahlsicher machen. Hier ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt.

Wir freuen uns auf euch und eure leuchtenden Ideen! Hier geht es zur Anmeldung.


Aufruf zur Teilnahme an Umfrage zu elektronischem Schulbuch

Liebe Informatiklehrkräfte,
wir möchten euch gerne auf ein interessantes Projekt der Uni Siegen "Elektronisches Schulbuch" aufmerksam machen und bitten euch alle dieses durch eure Teilnahme an der Umfrage zu unterstützen:
-------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

an vielen Schulen wird im Informatikunterricht das kostenlose Online-Schulbuch inf-schule.de eingesetzt, vielleicht auch von Ihnen. Dieses Online-Schulbuch wird hauptsächlich außerhalb des Stundendeputats von verschiedenen Informatik-Lehrkräften aus Rheinland-Pfalz entwickelt.
In einer Zusammenarbeit des Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz und dem Zentrum für ökonomische Bildung der Universität Siegen wurde eine Online-Umfrage für das Schulbuch inf-schule.de erstellt.
Die Ergebnisse der Umfrage sollen unter anderem helfen, das  Elektronische Schulbuch weiter zu verbessern.
Die Teilnahme an der Umfrage erfolgt vollständig anonym und benötigt bei Schülerinnen und Schülern ca. 20 Minuten, bei Lehrerinnen und Lehrern aufgrund zusätzlicher Fragen ca. 30 Minuten. Sie können und sollen auch an der Befragung teilnehmen, wenn Sie das Elektronische Schulbuch inf-schule.de nicht kennen.
Der Fragebogen ist unter www.inf-schule.zoebis.de erreichbar und bis Ende Januar 2016 freigeschaltet.
Ich würde mich freuen, wenn Sie selbst an der Umfrage teilnehmen könnten und auch ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht Zeit geben könnten, an der Umfrage teilzunehmen. Diese E-Mail können Sie gerne an Kolleginnen und Kollegen, die Informatik unterrichten, weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Manuel Froitzheim

Informatiker-innen aufgepasst! Hier werdet ihr gesucht!

Wir haben ein neues ganz tolles Projekt entdeckt - die Hacker, Die Hacker School will Jugendliche für das Programmieren begeistern, damit Talente entdecken und bei der Entfaltung unterstützen, die sonst vielleicht verborgen blieben. Die Hacker School ist eine private Initiative, welche von drei erfahrenen Unternehmern aus der IT- und Medienbranche in Hamburg gegründet wurde. Weitere Städte wie Aachen, Bremen und Gelsenkirchen haben sich seitdem dem erfolgreichen Konzept angeschlossen.

http://hacker-school.de/locations

Die Teams wollen zeigen, wie spannend es ist, Dinge selbst zu erzeugen, indem man programmiert. Wieviel Spaß es macht und wie stolz man ist, wenn man schon nach wenigen Stunden Arbeit ein kleines Programm, eine App oder eine Website fertig hat. Die Classes in der Hacker School richten sich an Jugendliche im Alter von 12 − 18 Jahren. Vorkenntnisse oder gar tolle Noten in Mathe oder Physik sind nicht nötig. Die Kurse machen vor allem Spaß, bestehen aus praktischer Anwendung und pflegen eine rege Mitmachkultur. Professionelle Entwickler geben als Inspirer ihr Wissen und ihre Begeisterung an die Talents weiter.

Und genau diese werden noch gesucht! Wenn ihr also Lust habt, selbst einmal eine Hacker School hier in Aachen zu unterstützen, wendet euch bitte direkt an Heike Moll.

Hour of Code 2015

Auch in diesem Jahr beteiligte sich das InfoSphere am weltweiten Event Hour-of-Code. Am Samstag, den 12.12.2015 haben 20 Kinder und Jugendliche der ersten bis neunten Klassenstufe die Gelegenheit genutzt Teil dieses riesigen Projektes zu werden. Sie haben sich mutig den verschiedenen Herausforderungen gestellt. So wurden Szenen aus Star Wars oder auch Minecraft programmiert. Wer Lust bekommen hat, das ganze einmal selbst auszuprobieren und leider nicht dabei sein konnte, findet auf der Webseite code.org das ganze Jahr über spannende Herausforderungen für jede Altersstufe und jeden Vorwissensstand.

Toll, dass ihr dabei wart.

Tag der offenen Tür am 13. Dezember

Am 13.12.2015 war es einmal wieder soweit, der diesjährige Tag der offenen Tür im InfoSphere fand statt. An diesem Tag war das InfoSphere für alle - also wirklich alle, egal ob 1 Jahr oder 100 Jahre - geöffnet. Wir bedanken uns bei allen Freunden, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und ganz besonders allen Kindern, denn ohne euch wäre der Tag der offenen Tür nicht so bunt, laut und interessant geworden. 

Wir hoffen euch haben die Waffeln geschmeckt und ihr habt eure InfoSphere-Buttons noch als Andenken dabei.

go4IT! gewinnt Brigitte-Gilles-Preis

Wir freuen uns riesig über die Verleihung des diesjährigen Brigitte-Gilles-Preises der RWTH Aachen in der Kategorie "Projekte und Initiativen, die zur Weckung und Förderung des Interesses von Schülerinnen an den Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) beitragen" an unser Projekt go4IT!.

Mit unserem mittlerweile siebenjährigen Engagement für mehr MINT-Interesse unter den 11- bis 13-jährigen Mädchen der Region Aachen und auch darüber hinaus konnten wir die Jury überzeugen. Neben den zweitägigen Robotik-Workshops für 12-14 Mädchen direkt an den Schulen umfasst das Programm dreitägige Aufbau-Workshops in den Oster- und Herbstferien für alle interessierten Teilnehmerinnen der vorhergehenden Basis-Workshops. 

Über die zwei Tage lernen die Schülerinnen neben verschiedenen Befehlen zur Steuerung der Roboter (neben Vorwärtsfahren auch Rückwärts- und Kurvenfahren) auch komplexe Programmierkonstrukte wie Schleifen und die Abfrage von Sensorwerten. Aber das aller wichtigste dabei ist, sie lernen selbstständig und im Team mit Technik kreativ zu sein. Dazu planen und gestalten die Mädchen am zweiten Tag eigenständig eine Abschlusspräsentation, in der sie ihren Klassenkameraden, Eltern und Lehrkräften präsentieren was sie (in nur zwei Tagen) gelernt haben. Und spätestens beim Blick in die stolzen Gesichter der Mädchen ist klar: MINT macht Spaß! (Und zwar Jungs wie Mädchen!)
Da das Abschiednehmen (und vorallem das Auseinanderbauen) am Ende häufig gar zu Tränen führt, wurde dem go4IT!-Team schnell klar, die zweitägigen Workshops dürfen nicht alles gewesen sein. Aus diesem Grund gibt es in jeden Oster- und Herbstferien dreitägige go4IT!-Aufbau-Workshops, in denen die Mädchen neben den Robotern sogar Apps fürs Smartphone entwickeln und damit wohl auch den letzten Erwachsenen vor Neid erblassen lassen.
Aber viele der Mädchen haben auch danach noch nicht genug, sie wünschen sich einen weiteren Aufbau-Workshop. Das war für uns der Anlass über einen Aufbau-Workshop 2.0 nachzudenken. Und nun steht der Plan: Kleidung designen. Dazu wollen wir mit den Mädchen, ein paar Mikrocontrollern, jeder Menge LEDs und leitendem Garn gemeinsam Kleidung mit technischen Finessen gestalten.

Der kommende Aufbau-Workshop vom 30. März bis 02. April 2016 ist somit eine Premiere, denn diesmal lautet das Motto "Informatik-Designerin". Wir wollen mit den Mädchen gemeinsam interaktive Mode entwickeln. Es wird also bunt, laut und vielleicht sogar beweglich.

Wir freuen uns wahnsinning über diese Ehrung und die neuen Möglichkeiten, die sich aus dem Preisgeld von 2.500€ ergeben.

Vielen Dank sagen das go4IT!-Team und natürlich auch alle Teilnehmerinnen des Projekts

Jetzt bleibt uns nur noch uns vom Jahr 2015 und euch zu verabschieden. Wir haben uns über jede einzelne Teilnehmerin und jeden Teilnehmer sehr gefreut und sind schon voller Vorfreude auf das, was uns 2016 erwarten wird. Seid dabei, wir freuen uns auf euch!

Für die Buchungen für ganze Schulklassen und -kurse nutzt bitte das folgende Formular für Lehrkräfte.

Habt ihr allgemeine Fragen, Ideen oder sonstige Anmerkungen nutzt bitte das allgemeine Kontaktformular.
Alle Optionen zur Einzelanmeldung gibt es jeweils hier.

Informatische Grüße 
Nadine und euer InfoSphere-Team

Besucht uns doch mal bei Twitter (unter @infosphereAC), bei Facebook, bei Google+ oder auch bei YouTube.